27. August 2020

Begegnungen an der Grenze: Zwischen Ehrental und Spicherer Höhen


2020 jährt sich zum 150. Mal der Ausbruch des Deutsch-Französischen Krieges und damit der „Schlacht bei Spichern” – ein markantes Kapitel der regionalen sowie der deutsch-französischen Geschichte. Aus diesem Anlass bietet die Evangelische Akademie im Saarland eine Entdeckungstour am 27. August an.

Kurz nach Ausbruch des Deutsch-Französischen Krieges entbrannte im August 1870 vor den Toren Saarbrückens die „Schlacht bei Spichern”. Ein Dreivierteljahrhundert später wurden die Spicherer Höhen im Zweiten Weltkrieg erneut Schauplatz kriegerischer Auseinandersetzungen.
Vor dem Hintergrund der sich 2020 zum 150. Mal jährenden „Schlacht bei Spichern” und dem Ende des Zweiten Weltkrieges vor 75 Jahren besteht Gelegenheit, zwischen Saarbrücker Ehrental und den im benachbarten Frankreich gelegenen „Spicherer Höhen” ebenso geschichtsträchtige wie landschaftlich reizvolle Erinnerungsorte von europäischem Format kennenzulernen.
Die Entdeckungstour führt dabei sowohl in das Saarbrücker Ehrental als auch zu Relikten der Ereignisse von 1870 und 1939/1945 und stellt die Spicherer Höhen als einen ganz besonderen Ort der deutsch-französisch-amerikanischen Begegnung vor.
Anschließend besteht Gelegenheit zur individuellen Einkehr im traditionsreichen „Gasthaus Woll”.
Die Strecke zwischen Ehrental und Spicherer Höhen wird mit eigenem Pkw zurückgelegt.

Leitung: Klaus Friedrich
Termin
: Donnerstag, 27. August 2020, 17.00 – 20.00 Uhr
Treffpunkt: Eingang des Deutsch-Französischen Gartens, an der Metzer Straße in Saarbrücken
Kosten: 10,- €
Anmeldung: bei der Evangelischen Akademie





Zurück